hund-fahrrad

Die Ignoranz des Fahrradfahrers

Bei der Überschrift erwartet man, dass ich über rücksichtslose Fahrradfahrer schreibe, die uns Hundehalter über den Haufen fahren, nicht wahr? ;o) Es geht mir jedoch um Fahrrad fahrende Hundehalter.

Ganz aktuell, es sind heute 30°C draußen. Und doch sehe ich tatsächlich immer wieder Hundehalter, die mit ihren Hunden am Fahrrad unterwegs sind. Was ich vor Allem sehe, sind Hunde, die mitkommen, weil sie kaum eine andere Wahl haben, da sie entweder an der Leine sind oder halt einfach bei Frauchen/Herrchen bleiben wollen, um jeden Preis. Dass das Halsband schon an den Ohren hängt durchs kaum noch mitkommen können, stört Frauchen/Herrchen nicht. Da wird der Hund noch angemeckert, weil er so lahm ist. Denn den Haltern ist es eigentlich viel zu warm zum Fahrrad fahren und sie wollen schnell wieder Heim, sich abkühlen und erfrischen. Doch da ist ja die lästige Pflicht, den Hund zu beschäftigen, nicht wahr? Blödsinn. Mit Unwissenheit und „der Hund muss doch bewegt werden, der kann das schon ab“ kann da eigentlich niemand ankommen. Dennoch sehe ich es täglich. Doch warum tun diese Leute ihren Hunden das an, über den heißen Asphalt zu laufen? Bei dieser Hitze am Fahrrad zu laufen? Ich verstehe es nicht. Man muss nur seinen Verstand einschalten, einmal die Hand auf den Asphalt legen(oder besser: barfuß gehen) und vielleicht auch mal aufs Thermometer schauen. Wenn dem Hund die Zunge quasi auf dem Boden hängt und sein Hecheln sich wie hyperventilieren anhört, kann da irgendwas nicht richtig sein. Wenn man dennoch weiterfährt, sollte man besser keinen Hund halten.

Bei solchen Temperaturen früh morgens gehen und dann wieder am Abend. Wenn man einen Garten hat, die Tür auflassen, dann kann der Hund entscheiden, wo er sich hinlegen mag und vor allem: was er tun möchte. Meine drei liegen allerdings am liebsten auf den kühlen Fliesen und werden tatsächlich erst abends wenn es ein wenig kühler ist aktiv. Hat man keinen Garten, kurz zum pinkeln raus und auch dann erst spät wieder länger gehen.

Achtet auf Eure Hunde! Es ist völlig in Ordnung bei solchen Temperaturen tagsüber einfach zu chillen und nicht um jeden Preis den Hund zu bewegen. Den Hund, der auch viel lieber nur mit Euch zusammen nichts tun möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *